Grünstifte

St_11286_c2c_PictoEs sind vor allem die kleinen Massenartikel, bei denen man am wenigsten an die Umweltfolgen denkt (sie sind ja so klein) – dabei ist es die schiere Masse dieser Verbrauchsartikel, die unfassbare Berge an Müll hinterlassen. Und das ist überwiegend ein undefinierbarer Plastikmix, mit unbekannten (und selten gesunden) Farben gemischt und verklebt.
Wenn ein Markenhersteller für Faserschreiber nun den mutigen „Cradle to Cradle“-Weg (siehe Leitartikel dazu) geht, ist das bemerkenswert.
Und gleich gewann der STABILO GREENpoint auch den höchsten Preis für CO2-Effizienz.
Statt rohölbasiertem Neuplastik wurden fast alle Elemente durch recycleten Kunststoff ersetzt.
Laut Hersteller erforderte dieser Umstellungsprozess viel Geduld und Tests.
Schließlich wurden Medizintechnik-Produktionsabfälle und nicht eingefärbte Abfälle aus Polypropylen (PP) verwendet. Die Fasern und der Stab im Stift, der die wasserbasierte Tinte trägt, sind ebenfalls aus Recyclingmaterial gefertigt. Die Spitze ist mit 0,8 mm Durchmesser ein guter Kompromiss für Schreiben und Zeichnen in sechs brillianten Farben.
St_04324_6088_xx_PenBild: Schwan-Stabilo